NACHTRAG: NACHWUCHSTREFFEN IN BABENHAUSEN

…wie schon geschrieben waren auch 4 Nachwuchs-Rantanplane in Babenhausen…vom Stephan kamen diese schönen Fotos per Mail bei uns an…wir haben uns sehr gefreut!!!…

…Chandus schöner Bruder Chewe checkt schon mal die Lage …

…die Coursingwiese gehört nun dem Nachwuchs…es spielen mit: Chara, Chewe, Casandra & Chandu…und jetzt ohne viel Worte…

…auf zu neuen Abenteuern!…

LANGEWEILE…

…hat sich die letzten Tage bei uns breit gemacht… das Wetter war öde… es war stürmisch und hat geregnet…

…selbst die Spielzeuge (die es schaffen zu überleben!) können nicht so richtig aufmuntern…

…nun soll der Frühling endlich kommen…morgen ist er da!(wenn man den W-Fröschen glauben kann)…

…und am Wochenende geht der kleine Chandu zum 1.Mal auf „grosse“ Reise als Zuschauer zum Coursing nach Babenhausen…bis dahin wird sich nochmal richtig ausgeruht!…

FRÜHLINGSGEFÜHLE

…heute waren die besten Bedingungen um einen kleinen Ausflug zu machen und die herrliche Sonne zu genießen…

…zum vergrößern auf die Bilder klicken!…

…mal sehen, ob der Winter nun entgültig vertrieben werden kann…

TREFFEN MIT SAM

…bei uns ist immer noch Winter …

…und dann kam er, der kleine Sam, klein aber oho…

…am Anfang stand wieder das kennenlernen…

…Sam hatte keine Berührungsängste…

…und dann kam der Spass…

…fang mich doch!…

…Machtkämpfe?…oder wer ist hier grösser?…

…wie die Gummibälle flogen die beiden und fielen dann sanft in den weichen Schnee…

…Chandu verteilte jede Menge Po-stupser…

…eine kleine Verschnaufpause musste sein…

…“was machen wir jetzt!“ —- Wettrennen

…und der Schnee war an manchen Stellen richtig tief!…

…die Zeit ging so schnell vorbei,  irgendwann wurde es immer dunkler und wir sind wieder nach Hause gefahren…

….Chandu träumte danach bestimmt schon vom nächsten Ausflug …

KLARSTELLUNG; :-)

Manche mögen ja behaupten, das Wüstensöhne im Winter und bei Schnee lieber auf den Sofa im Warmen liegen, doch bei uns ist das anders !!! Der kleine Chandu, meist begleitet vom Brian, verbringt seine Zeit wenn möglich auf den Hof und im Garten, Timsi mag das wilde Herumgehopse nicht so sehr und meist darf er auch nicht mitspielen. So öffnet er lediglich das eine und andere Mal die Tür, schaut hinaus und geht wieder rein! Chandu nutzt solche Gelegenheiten immer für eine weitere Inspektionsrunde und wenn er Glück hat bekommt er von Brian ein Gratis-Renntraining sowie eine Kampfausbildung!

…aber seht selbst wie es noch vorgestern im Garten zuging…

…als erstes Renntraining…

…keine Angst, das sieht nur gefährlich aus… Chandu kann sich schon seiner Haut erwehren…

… Chandu flog in einen Schneehaufen…

… und weiter gings…

…Brian wartete auf Chandu, doch der war unter einer Tanne versteckt und hatte ein Laubblättchen gefunden, welches man erst mal kosten musste…

… dann gings weiter…

…und nun die Kampfspiele…

 

….so und nun Schluss, ich  bin hungrig, müde und hab kalte Füsse!…

…wir glaúben unsere Hunde hatten an dem Nachmittag richtig Spass im Garten und keiner musste leiden (ausser der Fotograf, denn der hatte auch kalte Füsse 😉 )!!!!…

NEUE BEKANNTSCHAFT…

…und das ist der kleine (6-monatige) franz. Bulldoggen -Rüde FILOU 

…nach vorsichtigem Kennenlernen hieß es— un Äktschn!!!

 

…“Komm mit, ich kenn dahinten ein paar ganz tolle Ecken!“

… und dann muss man die ‚Geländetauglichkeit‘ testen…

… auf dem Weg hat Filou dann doch mehr ‚Bodefreiheit’…

… Chandu zeigt Filou wie man fliegt…

Wettrennen mit einem Windhund (in Ausbildung), ein unfaires Spiel für Filou…

… irgend wann muß man „Good Bye!“ sagen; aber die Zwei sehen sich bestimmt mal wieder!…

… wieder zu Hause ist Kuscheln und aufwärmen mit Brian angesagt, war ja auch ein anstrengender Vormittag!…